SPD-Fraktion zu Gast in der Realschule Lindlar - „Wirklich eine gute Schule”

Veröffentlicht am 21.01.2012 in Ratsfraktion

Wegen der sehr guten Situation unserer weiterführenden Schulen hatte sich die SPD bereits festgelegt: Keine Schulversuche in Lindlar. Nachdem die Fraktion schon in der Hauptschule zu Gast war, bestand nun Gelegenheit, hinter die Kulissen der Realschule zu blicken.

Schulleiter Lüder Ruschmeyer informierte über Besonderheiten des Schulprogramms. Aus einer Vielzahl bemerkenswerter Angebote nur einige im Überblick: Schulbücher gibt es in doppelter Anzahl, eines für zu Hause, eines in der Schule. So bleiben die Tornister leicht und die Bücher halten sogar länger. Es gilt das Prinzip der Doppelstunde, wodurch die Anzahl der unterschiedlichen Fächer pro Tag sinkt. Ruschmeyer: „Einerseits eine Entschleunigung des Schulalltages, aber trotzdem eine Intensivierung des Unterrichts.“

Im Projekt „Schüler machen Schule“ erhalten die Kinder Verantwortung für ihre Schule, z. B. als Sporthelfer, Busbegleiter, Schulsanitäter oder durch die Mitarbeit im Schülercafé.

Es gibt einen regelmäßigen Schüleraustausch mit Partnerschulen in Frankreich und den USA. Spanisch als dritte Fremdsprache ist für eine Realschule genau so außergewöhnlich, wie die intensive Kooperation mit Hauptschule und Gymnasium.

Ein Rundgang durch die sehr gepflegten und mit viel Engagement gestalteten Räume rundete den Eindruck der Fraktion ab: Diese Schule hat Zukunft. Lindlarer Eltern sind gut beraten, dieses Angebot zu prüfen, bevor sie ihre Kinder in der Ferne einschulen.

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

30.08.2019 Mitgliederversammlung

10.09.2019, 19:00 Uhr Kreisverbandsausschuss

12.09.2019, 19:00 Uhr Vorstandssitzung SPD Lindlar

Tierheim Wipperfürth

Mitglied in der SPD werden

DGB

AWO Rhein-Berg