Dr. Ludwig (CDU) trotz Verlusten erneut Bürgermeister - Mann unterliegt mit sehr guten 40%.

Veröffentlicht am 06.03.2018 in Wahlen

Die Rechnung von Bürgermeister Dr. Ludwig ist aufgegangen. Noch wenige Tage vor der Wahl hatte er prognostiziert, dass er die Wahl im ersten Wahlgang gewinnen werde.
Auch wenn Dr. Ludwig Verluste von über drei Prozentpunkten gegenüber der Wahl 2012, wo er als bis dahin weitgehend unbekannter Neuling angetreten war, erlitt, wurde er im ersten Wahlgang zum Bürgermeister von Lindlar gewählt.

Sein Herausforderer Marco Mann, der erste Gratulant, war sichtlich enttäuscht:

„Natürlich ist in einem solchen Moment geknickt, aber ich bin mir sicher, dass auch ich die Ergebnisse morgen ganz objektiv betrachten kann und niemand darüber betrübt sein muss. Wir haben einen unglaublich engagierten Wahlkampf hingelegt und ich danke meinem gesamten Team für all die Tage und Nächte die Sie sich um die Ohren gehauen haben.
Von der Stelle aber erst mal einen wirklich ernst gemeinten Glückwunsch an unseren
Bürgermeister. Die nächsten sieben Jahren bringen viele Chancen für unsere Gemeinde
mit sich und ich hoffe, dass wir diese im Interesse der Bürger nutzen werden. Ich werde diese Prozesse als Ratsherr weiterhin kritisch aber konstruktiv begleiten.“

Ebenfalls nicht zufrieden mit dem Ausgang der Wahl ist Michael Scherer, der Fraktionsvorsitzende der Lindlarer SPD:

„Wahlergebnisse lügen nicht. Natürlich haben wir uns ein wenig mehr Spannung
gewünscht, und eine Stichwahl wäre aus unserer Sicht schon ein Erfolg gewesen. Die
Menschen in Lindlar haben sich zurzeit leider noch nicht für einen Wechsel entscheiden können. Trotzdem haben wir im Wahlkampf sehr viel positive Resonanz für unseren Kandidaten und die Oppositionsarbeit im Gemeinderat gespürt, sodass wir auch weiter an dem Ziel arbeiten, die absolute Ratsmehrheit der CDU einmal zu brechen. Bis dahin gratulieren wir dem neuen (wiedergewählten) Bürgermeister Dr. Ludwig und hoffen, dass sich die Zusammenarbeit in den nächsten 7 Jahren im Sinne der Lindlarer/-innen gestaltet.“

Auch Patrick Heuwes, der Fraktionssprecher der GRÜNEN Lindlar, zeigte sich enttäuscht:

„Wir haben bis zuletzt an unsere Chance geglaubt, mit dem besseren Mann für Lindlar zu gewinnen, aber gegen das momentane Erscheinungsbild der SPD konnte Marco Mann nicht an. Was sehr schade ist, weil er ein toller Kandidat war, auf den wir sehr stolz sind. Marco Mann war der richtige Kandidat zur leider falschen Zeit.
Jetzt gilt es nach vorne zu schauen, die Wunden des Wahlkampf heilen zu lassen und
dann konstruktiv mit dem alten und neuen Bürgermeister für Lindlar zusammenzuarbeiten, dem wir natürlich herzlich gratulieren.“

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

17.10.2018, 14:30 Uhr AG 60plus in der SPD Oberberg

28.10.2018, 10:00 Uhr - 27.10.2018 Haushaltsklausur SPD Lindlar

30.10.2018, 18:30 Uhr Vorstandssitzungs SPD Lindlar

Tierheim Wipperfürth

Mitglied in der SPD werden

DGB

AWO Rhein-Berg